Schmutz als Medizin

Von oben bis unten mit Sand paniert – welches Kind steht da nicht in vollem Genuss! Und tut dabei viel für seine Abwehrkräfte. Kinder, die oft im Sand wühlen und im Dreck spielen, sind gesünder und weniger anfällig für Allergien als jene, die unter besonders hygienischen Bedingungen aufwachsen. „Besonders wichtig sind viele unterschiedliche Antigene und nicht nur eine Art von Dreck“, sagt Dr. Kinga Rigler-Hohenwarter vom Institut für Hygiene und Mikrobiologie im Klinikum Wels-Grieskirchen.

OÖN Online vom 29.08.2018 | Unique Clients: 2120189
Suchbegriff: Klinikum Kreuzschwestern Wels

Wenig Bewusstsein für Bluthochdruck

Eine österreichische Studie mit fast 11.000 Teilnehmern zeigte ein „suboptimales Bewusstsein der Bevölkerung bezüglich Bluthochdruck und Blutdruckkontrollraten“. „Eine erhebliche Anzahl an Studienteilnehmern – sowohl mit als auch ohne bekannten Bluthochdruck – wies bei der Messung erhöhte Blutdruckwerte auf. Viele nahmen trotz bereits diagnostiziertem Bluthochdruck keine entsprechenden Medikamente ein“, berichtet eine der StudienautorInnen, Dr. Kathrin Danninger vom Klinikum Wels-Grieskirchen.

Pressetext Online vom 28.08.2018 | Unique Clients: 66666
Suchbegriff: Klinikum Wels- Grieskirchen GmbH

Mehr als die Hälfte der Pfleger wird in Spitälern attackiert

Im Kampf gegen Übergriffe, Drohungen und körperliche Gewalt gegen MitarbeiterInnen in oö. Spitälern startet das Klinikum Wels-Grieskirchen mit einem Deeskalations-Projekt, um seine Pfleger oder Schwestern besser schützen zu können.

Kronen Zeitung Oberösterreich vom 28.08.2018 | Druckauflage: 134740
Suchbegriff: Klinikum Wels- Grieskirchen GmbH

Nasenkorrektur – auch ohne OP möglich!

Formstörungen der Nase, z.B. eine plumpe Nasenspitze oder eine ausgeprägte Höckerbildung, verursachen bei manchen Menschen einen erheblichen psychischen Leidensdruck. Ein Bericht von Dr. Romed Meirer, Belegarzt in der Privatklinik Hochrum der Kreuzschwestern.

Tiroler Tageszeitung Magazin vom 26.08.2018 | Druckauflage: 100100
Suchbegriff: Privatklinik Hochrum

Vom Seemannskult zum Massenphänomen

Schaut man sich im Freibad oder auf Fußballplätzen um, besteht kein Zweifel mehr: Tattoos sind in Mode. Laut einer Studie des IMAS-Instituts hat sich jeder vierte Österreicher bereits ein oder mehrere Bilder oder Sprüche in die Haut stechen lassen. Über die Spätfolgen für die Gesundheit gibt es noch keine Studie, weiß Dr. Karin Nittmann vom Klinikum Wels-Grieskirchen.

OÖN Online vom 24.08.2018 | Unique Clients: 2120189
Suchbegriff: Klinikum Kreuzschwestern Wels

Facebook-Challenge für Weltrekordversuch

Sortige Hilfe durch Laien spielt beim Lebenretten eine große Rolle. Deshalb will das Klinikum Wels-Grieskirchen am 22. September gemeinsam mit Projektpartnern einen Weltrekordversuch aufstellen. 12.000 Menschen sollen auf der Welser Trabrennbahn gleichzeitig die Reanimation üben. Um möglichst viele Personen für den Weltrekordversuch zu gewinnen, wurde die Facebook-Challenge #handaufsherzwels gestartet.

OÖ Nachrichten Welser Zeitung vom 21.08.2018 | Druckauflage: 17320
Suchbegriff: Klinikum Wels- Grieskirchen GmbH

Weichteiltumore – kein Schönheitsfehler!

Weichteiltumore sind gut- oder selten bösartige Geschwülste, die aus Muskeln, Binde- oder Fettgewebe entstehen. Die Tumore können an jeder Stelle des Körpers auftreten und sind häufig durch die Haut tast- und sichtbar. Plastisch-chirurgische Operations- und Nahttechniken sorgen für ein optimales Ergebnis – in funktioneller und ästhetischer Hinsicht. Ein Bericht von Dr. Christoph Harpf, Privatklinik Hochrum der Kreuzschwestern.

Tiroler Tageszeitung Magazin vom 19.08.2018 | Druckauflage: 100100
Suchbegriff: Privatklinik Hochrum

Baumwärter im Kloster Hall

Gregor Semmelhofer ist Baumwärter im Kreuzschwestern-Kloster in Hall in Tirol. Was ein Baumwärter macht, was ihn vom Gärtner unterscheidet und welche Schwerpunkte Herr Semmelhofer bei seiner Arbeit im Kloster Hall setzt, erfahren Sie in dem folgenden Artikel.

Tiroler Tageszeitung Magazin vom 12.08.2018 | Druckauflage: 100100
Suchbegriff: Kreuzschwestern

Eisgenuss bei den Kreuzschwestern Linz

Die MitarbeiterInnen der Stadtrundschau Linz haben kürzlich das Eis im Café des Wohnen mit Pflege Rudigier der Kreuzschwestern getestet und befunden, dass es hervorragend schmeckt. Außerdem wurden das Ambiente sowie der Service ausdrücklich gelobt.

Stadtrundschau Linz (Bezirksrundschau) vom 16.08.2018 |
Druckauflage: 87911 | Suchbegriff: Sierninger Eissalon

Schulhund

Pippa, der Schulhund der Volksschule und Neuen Mittelschule der Kreuzschwestern Linz, war kürzlich in der Rubrik „Hund & Katz 2018“ in den Oberösterreichischen Nachrichten zu sehen.

OÖN Online vom 15.08.2018 | Unique Clients: 2120189
Suchbegriff: Kreuzschwestern Europa Mitte