Abseits von materiellem Status, suchen wir die Einfachheit. Im Weniger erfahren wir das Mehr und setzen unsere Prioritäten auf das Sein anstatt auf das Haben.

Unsere Lebenshaltung ist bestimmt von der Liebe  und dem Vertrauen in das grenzenlose Angenommensein durch Gott. Dieses Vertrauen bestärkt uns darin, solidarisch für Gerechtigkeit einzustehen und uns der Glaubenserfahrung und Dankbarkeit zu öffnen.

Wir Kreuzschwestern leben im unerschütterlichen Glauben an die Liebe, die uns dazu motiviert, neue Wege zu suchen, Dinge zu verändern und die letztlich sogar den Tod besiegte. Das Kreuz bedeutet für uns eine universelle Verbundenheit in Liebe, Ehrfurcht und Dankbarkeit.

Als „Kreuzschwestern der Auferstehung“ treten wir für das Leben in jeder Phase ein: Die Spiritualität des Kreuzes ist eine Einladung, Negatives nicht auszublenden, sondern auch diesem Teil des Lebens mit Mitgefühl und Rücksicht zu begegnen. Im Segen erfahren wir die Schöpferkraft der Worte, die der Liebe Gottes eine Form verleihen.

Unser
Charisma

Der Quellgrund unseres Charismas liegt in der barmherzigen Liebe Gottes, die sich in Jesus Christus entäußert bis zum Tod am Kreuz.

Sie machte Franziskus und unsere Gründer betroffen und drängte sie zu konkretem Handeln. Sie drängt auch uns, in unserer Zeit und Welt etwas von dieser Liebe erfahrbar zu machen.

Als Barmherzige Schwestern vom heiligen Kreuz wissen wir uns geliebt, gerufen und gesandt;

  • » Immer tiefer in das Geheimnis von Kreuz und Auferstehung einzudringen und daraus Vertrauen, Hoffnung und Kraft zu schöpfen «

  • » Jeden Menschen als Gottes Ebenbild zu sehen, seine Würde zu achten und für diese einzustehen «

  • » Uns in das Schwester- und franziskanische Mindersein immer mehr einzuüben «

  • » In barmherziger Liebe und Solidarität mit und für Menschen, besonders für Benachteiligte, da zu sein «

  • » In den vielfältigen Nöten der Gegenwart den Anruf Gottes zu hören und darauf mit Offenheit und Tatkraft zu antworten. «

Durch unser Charisma nehmen wir teil an der Sendung der Kirche. Wir versuchen, Raum zu bereiten für das Kommen des Reiches Gottes, in dem alle Menschen Brüder und Schwestern sind.