Beten – ob gemeinsam oder für sich – ist eine Art, sich zu sammeln, sich zu verinnerlichen. Das gemeinsame Gebet trägt uns im Leid, spendet Hoffnung in Zeiten der Trauer und eint uns in der Freude.

Wenn Sie an unserem gemeinsamen Gebet teilnehmen möchten, heißen wir Sie in unseren Klöstern herzlich willkommen!

8010 Graz, Kreuzgasse 34

Gottesdienste in der Klosterkirche:

Sonn- und Feiertag:
07.30 Uhr Laudes
08.00 Uhr Hl. Messe
18.00 Uhr Vesper

Die aktuellen Gottesdienstzeiten an Werktagen erfahren Sie unter der Tel. Nr.: 0316/321455

4020 Linz, Wurmstraße 3

Gottesdienste in der Klosterkirche:

Sonn- und Feiertag:
08.00 Uhr Laudes
08.30 Uhr Hl. Messe
18.00 Uhr Vesper

Die aktuellen Gottesdienstzeiten an Werktagen erfahren Sie unter der Tel. Nr.: 0732/664871-0

6060 Hall in Tirol, Bruckergasse 24

Gottesdienste in der Klosterkirche:

Sonn- und Feiertag:
08.10 Uhr Laudes
08.30 Uhr Hl. Messe

Die aktuellen Gottesdienstzeiten an Werktagen erfahren Sie unter der Tel. Nr.: 05223/57110

2361 Laxenburg, Schlossplatz 15

Gottesdienste in der Klosterkirche:

Sonn- und Feiertag:
08.40 Uhr Laudes
09.00 Uhr Hl. Messe
18.00 Uhr Vesper

Die aktuellen Gottesdienstzeiten an Werktagen erfahren Sie unter der Tel. Nr.: 02236/71501

97737 Gemünden am Main, Kreuzstraße 3

Gottesdienste in der Klosterkirche:

Sonn- und Feiertag:
07.00 Uhr Laudes
07.30 Uhr Hl. Messe
17.30 Uhr Vesper

Die aktuellen Gottesdienstzeiten an Werktagen erfahren Sie unter der Tel. Nr.: 09372/805-0

Wir bieten in unseren Klöstern Frauen die Möglichkeit, sich eine Auszeit zu nehmen, um die eigene Berufung zu klären, das Leben der Kreuzschwestern kennenzulernen oder ein bewusstes Leben aus dem Glauben zu suchen.

Sie möchten ein Stück Ihres Weges mit uns gemeinsam gehen? Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an eine unserer Niederlassungen. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Linz: Sr. Karin Brandstätter

Kloster der Kreuzschwestern,
Wurmstraße 3, 4020 Linz
Kontakt: sr.karin.brandstaetter@linz.kreuzschwestern.at

Graz: Sr. Antonia Maria Huber

Kloster der Kreuzschwestern,
Kreuzgasse 34, 8010 Graz
Kontakt: a.m.huber@gmx.at

Hall/Tirol: Sr. Barbara Achreiner

Kloster der Kreuzschwestern,
Bruckgergasse 24, 6060 Hall i. T.
Kontakt: sr.barbara@hall.kreuzschwestern.at

Laxenburg: Sr. Eva Maria Ledwinka

Kloster der Kreuzschwestern,
Schlossplatz 15, 2361 Laxenburg
Kontakt: sr.evamaria@laxenburg.kreuzschwestern.at

Gemünden/Bayern: Sr. Elfriede Winkler

Kloster der Kreuzschwestern,
Kreuzstr. 3, 97737 Gemünden am Main
Kontakt: sr.elfriede@kreuzschwestern.de

Ungarn: Sr. Gabriella Legradi

H-1122 Budapest, Városmajor u. 24
Kontakt: gabriellalegradi7@gmail.com

Das Leben ist mitunter auch durchkreuzt und blockiert von Leiderfahrungen, die in der Seele tiefe Spuren hinterlassen und wo es professioneller Hilfe und Begleitung bedarf.

Diese Kreuzschwestern sind Psychotherapeutinnen und unterstützen Sie bei der Aufarbeitung, damit die seelischen Verletzungen heilen können.

Mag.a Sr. Margret Heidi Scheurecker

Psychotherapie ist für mich vor allem ein Beziehungsangebot, denn kein Mensch muss
mit seinen Themen und Fragen irgendwie alleine fertig werden!

Kompetenzen / Werdegang

Neben meinem Beruf als Kunst- und Werkerzieherin absolvierte ich die Ausbildung zur Personzentrierten Psychotherapeutin an der Donau-Universität Krems (Ausbildungsverein ÖGWG Linz, Altstadt 17). Zurzeit arbeite ich – neben meiner freien Praxis – im Linzer Sozialverein B 37 und bei der Krebshilfe OÖ (Maltherapeutisches Angebot).

Form der Therapie

Die Personzentrierte Psychotherapie – begründet von Carl R. Rogers (1902-1987) – setzt einen günstigen Prozess in Gang: Die Atmosphäre der meist wöchentlichen Einzelgespräche ist geprägt vom einfühlenden Verstehen der Therapeutin, ihrer bedingungslosen Wertschätzung sowie ihrer Aufrichtigkeit, Echtheit in der Begegnung. So kann der Mensch im Hier und jetzt des Erlebens wieder Zugang zu den eigenen Qualitäten finden, seine Lebensgeschichte besser verstehen, neue Sichtweisen und Lösungen entwickeln…

Ort der Therapie

Meine Praxis befindet sich in Linz, Beethovenstraße 22/3. Menschen, denen es aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, in die Praxis zu kommen, suche ich auch in deren Wohnung auf.

Meine Kontaktdaten

Mag.a Sr. Margret Heidi Scheurecker
Akademische Psychotherapeutin
Personzentrierte Psychotherapie / ÖGWG
Künstlerin

Telefon: 0732 / 610598 und 0681 / 10243240
E-Mail: margret-heidi.scheu@drei.at
Webseite:  www.bildertexte-scheurecker.com

Sr Maria Cordis (Elfriede) Scherrer

Wenn Sie es wünschen,
bin ich für Sie da:
beratend – begleitend – stützend

„Wo du auch hingehst, geh mit ganzen Herzen“ (Konfuzius)

Psychotherapie verstehe ich als Unterstützung
in dieser Haltung. Sie kann bewirken:

  • klarer zu sehen und zu erkennen, was mich geprägt hat, im Heute beeinflusst und vielleicht begrenzt.
  • zu verstehen, wer ich bin und was in mir noch werden will.
  • kompetenten Umgang mit den inneren Anlagen zu entwickeln, um sie als Kraftquellen frei zu legen, und so
    für den Auftrag in der Welt mit ganzem Herzen da sein zu können.

Form der Therapie / Beratung

  • Existenzanalyse und Logotherapie (begründet durch Viktor Frankl, weiterentwickelt durch Alfried Längle)
  • Existenzanalyse – bedeutet Analyse der Bedingungen für ein wertfühlendes, selbstgestaltetes und menschenwürdiges Leben.
  • Ziel der Logotherapie ist eine Verdichtung der individuell gelebten Sinnfülle („Lebensdichte“)

Gestaltung und Ort der Therapie /Beratung

  • Zielgruppen: Erwachsene, junge Erwachsene, ältere Menschen
  • Setting: Einzelsetting

Kompetenzen / Werdegang

  • Psychotherapeutin: Existenzanalyse und Logotherapie
  • Fachgebiete: Persönlichkeitsentwicklung, Blockaden, Krisen, Ängste, Panik, Zwänge, Depressionen, Hysterie, Persönlichkeitsstörungen, Psychosomatik, Psychotrauma, Burn-out, Trauer, Sinn, … und was Sie bewegt, belastet und unfrei macht.
  • Diplom in Mediation und Konfliktregelung
  • Pflegedienstleiterin (1986 -2014)
  • Grundberuf: Diplomgesundheits- und Krankenschwester

Kontaktdaten

Praxis im Klinikum Wels-Grieskirchen
Grieskirchnerstr 42, 4600 Wels
B O, 2. Stk rechts
Tel: 0699 14 74 00 81
Email: maria.cordis@gmx.at

Sr. Wiltrud List bietet regelmäßig die Möglichkeit an, die Aquarellmalerei-Kunst zu erlernen und zu vertiefen.

Jeden Montag und Dienstag im Kloster Graz, Kreuzgasse 34

im Sommer eine Woche „Malen auf der Alm“

Bei Interesse nehmen sie mit Sr. Wiltrud Kontakt auf: Tel. 0664 14 81 869

Dieses Angebot richtet sich an Menschen mit Sehnsucht nach Stille.

Das Eintauchen in spirituelle „Räume“ gibt eine Möglichkeit, sich durch Gestalten einer Ikone meditativ mit der Person Jesu und der von Heiligen auseinanderzusetzen, sowohl in Gemeinschaft, als auch, wenn schon genügend Übung vorhanden ist, als Meditationsform zu Hause.

Der Entstehungsweg einer Ikone ist ein geistlicher Prozess. Ikonen aus dem Gebet – für das Gebet. Das Schweigen bei den Ikonenmalkursen ist eine Hilfe zur Vertiefung.

Seit 1994 leitet Sr. Irmlinde Lang Ikonenmalkurse in Eitempera – Kurse als Meditation – im österreichischen und deutschen Raum.
Die frühesten uns bekannten Ikonen wurden in Enkaustiktechnik hergestellt.
Seit 2004 bietet Sr. Irmlinde Lang auch Ikonenmalkurse in Enkaustik an: In Anlehnung an diese antike Wachsmalkunst wird bei dem neu entwickelten Verfahren mit Wachspastellkreide gearbeitet. Farbpigmente sind in Wachs gebunden und werden unter Wärmeeinwirkung eingebrannt.

Anmeldung bei:
Sr.Irmlinde.Lang@linz.kreuzschwestern.at